Meisterschaft statt Montgolfiade

Die beliebte Montgolfiade am Tegernsee muss in diesem Jahr Corona-bedingt ganz entfallen. Ursprünglich war geplant, sie auf den April zu verlegen, statt sie wie gewohnt Ende Januar/Anfang Februar durchzuführen. Aufgrund der aktuellen Lage ist auch dieses Vorhaben nicht umsetzbar.

Es war ein Glück im Jahr 2020, dass die Montgolfiade zum 20. Jubiläum noch vor der Ankunft der Pandemie in Europa ohne Einschränkungen stattfinden konnte. Von der Idee, die beliebte Winter-Veranstaltung in diesem Jahr wie gewohnt durchzuführen, verabschiedete sich die Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT) gemeinsam mit den Kooperationspartnern, der Gemeinde Bad Wiessee und dem Deutschen Freiballonsport-Verband e.V. (DFSV), bereits im Dezember.

Da es zu keinem Zeitpunkt echte Planungssicherheit gab, wurde dann ein Ausweichtermin auf den 17. bis 25. April als „Save the date“ festgesetzt – in der Hoffnung, die Lage habe sich bis dahin entspannt. Dieser Termin musste schließlich aufgrund der weiterhin ungewissen Lage ebenfalls fallengelassen werden. Ein nochmaliges Verschieben der Montgolfiade auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr stellt jedoch keine sinnvolle Alternative dar, lt. dem Veranstaltungsleiter bei TTT.

Heißluftballon-Meisterschaft

Einen Trost gibt es: Im Oktober können Schaulustige etwa 30 Ballonteams am Himmel beobachten – zur Deutschen Heißluftballon-Meisterschaft.

Für den Zeitraum vom 6.10. bis zum 10.10.2021 ist bereits die Deutsche Heißluftballon-Meisterschaft 2021 am Tegernsee geplant. Bei der Meisterschaft steht der Wettkampf im Fokus, die besten Pilotinnen und Piloten kämpfen dabei in etwa 30 Ballonteams um den begehrten Meistertitel. Es gibt allerdings, anders als bei der Montgolfiade, keine Passagierfahrten. Dann wollen wir mal hoffen, dass zumindest im Oktober die Ballone über dem Tegernsee fahren können.

Fotos: ©Der Tegernsee, Hansi Heckmair